4.258 verifizierte Todesopfer durch Folter
  zur aktuellen Ausgabe
  Leitartikel    
  China    
  Österreich/Europa    
  Tradition    
  Ausland    
  Aktuelle Zahlen der Verfolgung    
  Falun Dafa in Kürze    
  Impressum    

Newsletter Ausgabe:
  No. 139 (Sept/Okt 2018)    
  No. 138 (Jul/Aug 2018)    
  No. 137 (Mai/Jun)    
  No. 136 (März/Apr 2018)    
  No. 135 (Jan/Feb 2018)    

Österreichischer Falun Dafa Newsletter
Ausgabe No. 139, Oktober 2018
 


 Leitartikel
 
   
Bürgerinitiative eingereicht: „Wir wollen keine Organe, für die unschuldige Menschen getötet wurden“

Transplantationsmedizin soll Menschen retten, in China werden dafür aber unschuldige Menschen getötet. Seit die illegale Organentnahme an Falun Gong-Praktizierenden erstmals 2006 bekannt wurde, versuchen weltweit Experten und aufrichtige Menschen dieses Verbrechen aufzudecken und zu stoppen. Am 18.09. 2018 konnte mit dem Einreichen der Parlamentarischen Bürgerinitiative ein wichtiger Schritt in Österreich gegen die illegale Organentnahme in China gesetzt werden.  [mehr...]  
  

    »zum Seitenanfang«
 China
 
   
Perfide Folter in der Inneren Mongolei „Sitzen auf einem kleinen Hocker“

„Sitzen auf einem kleinen Hocker" ist eine Form der Folter im Gefängnis Nr. 4 in der Autonomen Region Innere Mongolei. Der Hocker ist 15 bis 18 cm hoch und sehr schmal - kaum breit genug, um darauf zu sitzen. Im Laufe der Jahre haben fast alle Falun Dafa-Praktizierenden, die illegal in diesem Gefängnis festgehalten wurden, diese Form der Folter ertragen.  [mehr...]  
  

    »zum Seitenanfang«
 Österreich/Europa
 
   
Falun Dafa-Übungen vor dem Klagenfurter Rathaus

Das Rathaus in Kärntens 500 Jahre alter Hauptstadt ist sorgfältig restauriert. Davor, auf dem Neuen Platz, machten am 17.08.2018 Meditationsmusik und Transparente auf einen Falun Dafa-Informationsstand aufmerksam. Engagierte Menschen erkundigten sich über die Übungen und die Verfolgung. Sie drückten ihre Anerkennung und Anteilnahme für die Meditationsmethode und für die Menschen in China aus, denen ihre Grundrechte verwehrt werden.  [mehr...]  
  

    »zum Seitenanfang«
 Tradition
 
   
Stetiges und fleißiges Lernen bringt persönlichen Gewinn

Einmal kam ein junger Student zu dem berühmten Poeten Tao Yunaming und sagte zu ihm: „Ich bewundere Sie, weil Sie so belesen sind. Würden sie mir sagen, wie ich am besten lerne?“  [mehr...]  
  

    »zum Seitenanfang«
 Ausland
 
   
Während Wirtschaftsforum in Polen: „Wir wünschen Falun Dafa alles Gute“

Das Wirtschaftsforum Krynica fand vom 4. bis 6. September 2018 in der Stadt Krynica-Zdrój im Südosten Polens statt. Diese Jahres-Veranstaltung ist das größte und bekannteste Treffen von Politikern und Wirtschaftsführern Mittel- und Osteuropas. Es wird auch als das „polnische Davos“ bezeichnet.   [mehr...]  
  

    »zum Seitenanfang«
 Aktuelle Zahlen der Verfolgung
 
   
 

    »zum Seitenanfang«
 Falun Dafa in Kürze
 
   
Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist eine traditionelle chinesische Meditationsform. Sie beinhaltet fünf körperliche Übungen, die gemeinsam mit der tiefen Lehre von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht zur körperlichen Gesundheit und seelischen Zufriedenheit beitragen. Wegen dieser wirkungsvollen Effekte erfreute sich Falun Dafa in China sehr schnell großer Beliebtheit. In nur 7 Jahren wuchs die Anzahl der Praktizierenden auf ca. 100 Mio. Diese Anzahl erschien dem damaligen Staatschef, Jiang Zemin, zu groß, somit wurde Falun Gong 1999 verboten. Eine Propagandawelle der Lügen und Verleumdungen begann. Viele unschuldige Menschen wurden inhaftiert, gefoltert und getötet.

Dieser Newsletter soll die Geschehnisse in der brutalen Verfolgung gegen friedliche Menschen aufzeigen. ... es betrifft uns alle
 

    »zum Seitenanfang«
 Impressum
 
   
Herausgeber:
Österreichischer Falun Dafa Verein,
Am Messezentrum 6, 5020 Salzburg
E-Mail: newsletter@faluninfo.at
Web: http://newsletter.faluninfo.at

Allgemeine Infos über Falun Gong:
http://www.falundafa.at

Aktuelle Nachrichten / Situation in China:
http://www.faluninfo.at
http://www.faluninfo.net

Wenn Sie den Newsletter (Printform oder E-Mail) monatlich kostenlos zugeschickt bekommen wollen, kontaktieren Sie bitte das Infozentrum oder rufen Sie 0664/8124220 .
 

    »zum Seitenanfang«